Betreuerin aus Polen, Renata aus Legnica

Auf MEDIPE bin ich auf dem Internetforum für Betreuerinen aus Polen und Osteuropa im vorigen Jahr gestoßen. Ich bin gerade zur Ruhe gegangen, aber ich wollte noch nicht eine Oma in den Latschen werden. Ich bin eine sehr aktive Person und kann nicht nichts tun. Ich habe bei MEDIPE angerufen und habe erfahren das dort Betreuerin für Senioren gesucht werden, ich wurde zum Gespräch mit einer Beraterin eingeladen. Ich habe mich entschieden als Pflegerin nach Deutschland zu fahren, da ich etwas Deutsch sprechen kann. Die Mitarbeiterin von MEDIPE hat mir alles erklärt und mir bei der Entscheidung geholfen. Als ich vor Ort war hat sie mich auch kontaktiert und ich konnte mit ihrer Hilfe rechnen. Ich kann nicht verbergen, dass für mich die Finanzen auch wichtig waren. Um sicher zu gehen habe ich vor der Unterzeichnung des Vertrags noch Bedingungen in zwei anderen Agenturen geprüft, Pflegekräfte aus Osteuropa werden von vielen Agenturen vermittelt, aber ich habe ihnen gegenüber einige Zweifeln gehabt. Deswegen habe ich das für mich günstigste Angebot von MEDIPE gewählt.

 

Betreuerin aus Polen, Anna Maria aus Tomaszów Mazowiecki

Zu MEDIPE bin ich dank meiner Kollegin gelangt, mit der ich früher im Krankenhaus in derselben Station als Krankenschwester gearbeitet habe. Ich habe damals keine große Erfahrung in der Arbeit im Ausland als Betreuerin gehabt. Früher war ich einmal in Österreich als Betreuerin , aber das war zu weit weg für mich und ich habe große Sehnsucht nach meiner Familie gehabt. Meine Kollegin hat mir gesagt, dass in Deutschland die Pflegekräfte aus Polen sehr geschätzt werden, denn sie sind qualifiziert, arbeiten gut und sind geduldig. Seit Anfang war ich überrascht dadurch, dass MEDIPE so viele Angelegenheiten übernimmt – Suche der Arbeit im Ausland, Reise, Dokumente. Ich brauchte mich um nichts zu kümmern. Vor Ort habe ich auch kein Gefühl gehabt, dass ich alleine gelassen bin. Für mich persönlich war wichtig, dass das Geld, was mir im Unternehmen angeboten wurde, mir die Trennung mit der Familie und die ersetzt haben. Bald werde ich wieder nach Deutschland mit MEDIPE fahren und zwar zu demselben Ort. Und sogar zu der gleichen älteren Frau, die sich erneut an das Unternehmen mit der Bitte: „Ich suche Betreuerin“ gewendet hat und wieder auf mich gezeigt hat! Ich bin froh, denn ich habe sie schon gut kennengelernt.

 

Betreuerin aus Polen, Marlena aus Ostróda

Bereits drei Mal bis ich mit MEDIPE nach Deutschland als Pflegehilfe gefahren. Beim ersten Mal habe ich etwas Angst gehabt, denn die Arbeit im Ausland als Betreuerin für Senioren war für mich etwas Neues. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass alle diese Befürchtungen grundlos waren, denn die Berater des Unternehmens haben um mich über die gesamte Vertragsdauer gesorgt. Ich habe Hilfe beim Erledigen von Formalitäten vor der Reise erhalten. Und in Deutschland, als ich irgendwelche Fragen gehabt habe, konnte ich immer bei MEDIPE anrufen. Auch die finanziellen Bedingungen und Abrechnungen waren sehr zufriedenstellend. Das hat darüber entschieden, dass ich bereits drei Mal mit diesem Unternehmen als Pflegehilfe gearbeitet habe und ich glaube, dass wir in der Zukunft auch weiterhin zusammenarbeiten werden.

 

Betreuerin aus Polen, Jolanta aus Siemianowice Śląskie

Firma MEDIPE wurde mir von meiner Bekannten empfohlen, sie sagte das Sie Pflegekräfte aus Polen suchen. Ich arbeite mit dieser Firma als Betreuerin für Senioren seit November 2012 zusammen und ich bin sehr mit dieser Zusammenarbeit zufrieden. Das Team ist kompetent, immer hilfsbereit und reagiert auf jedes Problem. Ich kann aus eigener Erfahrung freimütig sagen, dass MEDIPE eine ehrliche Firma ist. Sie sorgt sich um ihre Mitarbeiter und der Arbeitslohn wird termingerecht ausgezahlt.